MPO
  



                                                  

Zum Verständnis der Problematik des Begriffes MPO empfiehlt es sich die folgenden Seiten zu lesen :

AGC
PC

Der Begriff MPO wird leider sehr unterschiedlich aufgefasst. Einerseits wird er als Oberbegriff für die Begrenzung des maximalen Ausgangsschalldruckes verwendet, andererseits wird er für zeitlose Begrenzungen des max. Ausgangsschalldruckes verwendet.

Es wäre sinnvoll hier eine eindeutige Definition zu verwenden. Grundsätzlich bedeutet MPO Maximum Output Pressure. Dies bedeutet, dass mit einem MPO Funktionselement der maximale Ausgangsschalldruck begrenzt wird.

Zur Begrenzung des maximalen Ausgangsschalldruckes stehen zwei Funktionselemente zur Verfügung, die AGCo mit einem unendlichen Kompressionsverhältnis und die PC. Die AGCo ist grundsätzlich ein zeitlich regelndes System, die PC ein zeitlos begrenzendes System.

Derzeit wird als Klassifizierungssystem das folgende Schema angewandt:

 

Es wird unterschieden zwischen den Fixed Frequency Response und den Level Dependet Frequency Response Geräten. Bei dieser Klassifikation gibt es eine Unsicherheit:

 

Der mit der Lupe betrachtete Bereich umfasst Kompressions- und Limittinggeräte. Der Begriff Limitting ist nicht eindeutig festgelegt, es ist jedoch die PC gemeint. Unter Kompressionsgeräten werden AGCo Geräte verstanden. Daher wäre es sinnvoll den gemeinsamen Oberbegriff MPO einzubauen. Der Begriff MPO sollte dann für alle Funktionselemente gelten, die eine Begrenzung des maximalen Ausgangsschalldruckes herbeiführen. Da diese Systeme keinen Einfluss auf den Frequenzgang haben gehören sie eindeutig zu dem FFR-Bereich.